. . Startseite | Sitemap | Impressum | Kontakt

Leicht gesagt – Grundlagen-Fortbildung zu Leichter Sprache

Leichte und einfache Sprache sind Sprachformen, die auf unterschiedliche Lesebedürfnisse unterschiedlicher Menschen eingehen. Davon profitieren vor allem jene, die (deutsche) Texte nur mit großen Schwierigkeiten lesen und verstehen können – weil sie z.B. nicht gut sehen können, Lernschwierigkeiten haben, neu nach Deutschland kommen oder funktionale AnalphabetInnen sind.
Aber auch alle anderen in unserer diversen Gesellschaft haben etwas davon, wenn z.B. Webseiten klarer strukturiert, Nachrichten einfacher formuliert und Informationen und Angebote schnell und leicht zugänglich sind. Das betrifft das Berufliche genauso wie das Private. Die Fortbildung vermittelt in einer Kombination aus Theorie und Praxis Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist Leichte Sprache und für wen ist Leichte Sprache gut?
  • Was ist der Unterschied zwischen einfacher und Leichter Sprache?
  • Was haben Institutionen von der Verwendung Leichter Sprache?
  • Wann und wo ist Leichte Sprache überhaupt sinnvoll?
  • Woran erkenne ich eine Sprachbarriere? Und wie vermeide ich sie?
  • Wie schreibe ich Texte so, dass sie besser zu verstehen sind?
  • Wie kann ich meine Öffentlichkeitsarbeit so anpassen, dass sich mehr Menschen davon angesprochen fühlen?
  •  …und ist das alles denn wirklich nötig?

Termin: Samstag 28 Oktober 2017
Ort: fam futur, Theodor-Körner-Straße 1, 71522 Backnang
Dauer: Tagesveranstaltung, 10 – 16 Uhr (inkl. 1h Mittagspause)
TeilnehmerInnen: 8 bis max. 12 Personen, Interessierte und SkeptikerInnen sind herzlich willkommen!
Referentin: Charlotte Hübsch ist studierte Linguistin. Seit zwei Jahren beschäftigt sie sich professionell mit Leichter Sprache und bietet Übersetzungen und Fortbildungen in diesem Bereich an.

Anmeldung: erbeten bis spätestens 16. Oktober 2017 unter

Angelika Roth

Mit einem Kommentar einmischen!

Bisher noch keine Kommentare

Kontakt-Info

Featured Box

  • Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder
    Der KJR greif Wünsche und Anregungen seiner Mitglieder auf, benennt Bedarfe im Lebensfeld Jugendlicher, und setzt diese in innovative Projekte um
  • Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten
    Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche
  • Verleih der Ringe Region Stuttgartdie Fairleiher
    Verleihangebote sind Teil unseres Services in der Region Stuttgart und umfassen viele Artikel für die Jugendarbeit
  • Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg
    Das Freizeit- und Schulungsheim in Murrhardt-Mettelberg bietet Jugendgruppen und Schulklassen einen idealen Raum für Gemeinschaft, Spiele, Lernen …
  • Fortbildungen der Jugendarbeit Fortbildungen der Jugendarbeit
    Qualifizieren, motivieren, engagieren dazu tragen unseren Fortbildungen in erheblichem Maße bei. Erfahrene ReferentInnen vermitteln Basics …
  • Freiwilliges Soziales Jahr Freiwilliges Soziales Jahr
    Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist ein Jahr, in dem junge Frauen und Männer (zwischen 16 und 26 Jahren) in einer sozialen Einrichtung arbeiten
  • Meldestelle ‚respect!‘Die Meldestelle 'respect!' bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.
    Die Meldestelle ‚respect!‘ bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.