. . Startseite | Sitemap | Impressum | Kontakt

Newsletter Nr. 4/2010

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben wieder Neuigkeiten für Euch. Besonders auf unser Projekt zur Unterstützung von Schüler- und Juniorfirmen wollen wir hinweisen (siehe Aktuelles). Jugendliche haben hier die gute Gelegenheit eigene Projektideen umzusetzen und ihr eigener Unternehmer zu werden. Auch die Schulungen zur Gewaltprävention und Wertekommunikation sind besonders erwähnenswert (ebenfalls Aktuelles) sowie die Friedenspädagogische Ausstellung „Peace Counts“ (Projekte). Und vielleicht hilft die Zusammenstellung aktueller Fördermöglichkeiten jemandem weiter. Schaut doch mal rein.

Viel Freude beim Lesen.

Euer Reaktionsteam
Johanna, Jörg, Volker

Die Langversion des Newsletters als pdf-Dokument zum Ausdrucken könnt ihr hier herunterladen. Außerdem können die Informationen auch als RSS-Feed abonniert werden.

Ihr möchtet uns mit Eurem Feedback unterstützen?
Dann wendet Euch bitte an Johanna Gruzla, johanna.gruzla[a]jugendarbeit-rm.de.

Möchte Ihr die folgenden Newsletter nicht mehr erhalten?
In diesem Fall findet Ihr in der letzten Zeile dieser Email einen Link mit dem Ihr Euch aus der Adressliste für den Newsletter austragen könnt. Es funktioniert ganz einfach: Nachdem Ihr auf den unten stehenden Link geklickt habt, werdet Ihr automatisch aus unserem Verteiler gelöscht.


1. Neues aus dem Kreishaus

1.1 Aktionstag Berufswelt

Am 11. November 2010 findet zum 5. Mal der Aktionstag Berufswelt im Rems-Murr-Kreis statt. SchülerInnen aller Schularten zwischen der 8 und 10 Klasse können an diesem Tag in Berufsfelder und Unternehmen schnuppern, die für ihre Zukunft interessant sein könnten. weiterlesen

1.2 Änderungen bei der Kompetenzagentur

„Bereit zum Neustart – Motivation schafft Ziele“ ist ein Motto der Kompetenzagentur Rems-Murr Kreis. Motiviert sind auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kompetenzagentur, bei denen einige personelle und strukturelle Veränderung stattgefundenen haben. weiterlesen

1.3 „4. Kinder- und Jugendfilmfest im Rems-Murr-Kreis”

Nach einem Jahr Pause ist es in diesem Jahr wieder so weit, das Kreishaus der Jugendarbeit lädt zum 4. Jugendfilmfest ein. Unter dem Titel „WERTVOLL“ entstanden in den letzten Wochen und Monaten mehrere Kurzfilme von Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren, in denen die Jugendlichen die unterschiedlichsten Facetten des Themas WERTE und was ihnen WERTVOLL erscheint, über das Medium Film artikulieren. weiterlesen


2. Aktuelles

2.1 Start up economics – Schülerfirmen im Rems-Mur-Kreis

Lust eigene Ideen und Projekte umzusetzen? Lust auf Verantwortung und eigenes Gestalten? Der Kreisjugendring startet eine Gründungs- und Bildungsinitiative, bei der sowohl spielerisch als auch „echt am Markt“ unternehmerisches Denken und Handeln erprobt werden kann.  weiterlesen

2.2 Schulungen zur Gewaltprävention und Wertekommunikation

Der Kreisjugendring Rems-Murr e.V. veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. im Rahmen des Projekts Lebenslinien Materialien über Gewaltprävention und Wertekommunikation zum praktischen Einsatz in der Schule, Jugend- und Sozialarbeit. weiterlesen

2.2.1 Praxisbox „Werte vermitteln“
Die Praxisbox „Werte vermitteln“ unterstützt die Auseinandersetzung mit Werten. Dazu stellt sie konkrete methodisch-didaktische Materialien und Medien zur Verfügung. weiterlesen

2.2.2 Praxisbox „Streitkultur“
Die Praxisbox Streitkultur bietet eine grundlegende Einführung in die Praxis der Konfliktbearbeitung. Sie verbindet verschiedene Arten von Medien (Booklet, Bildkarten, DVD-Video) und ermöglicht dadurch neue, unkonventionelle Zugangsweisen für die Bildungsarbeit und die Praxis der Konfliktbearbeitung. weiterlesen

2.3 „Schatztruhe“ lud zum Grillen ein.

Am Dienstag, den 17. August lud das Organisationsteam der „Schatztruhe“ junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit und ohne Behinderung bei eher mäßigen Sommertemperaturen ans wärmende Lagerfeuer ein. Vier junge Damen aus Murrhardt, Großerlach und Schwaikheim folgten der Einladung in die Grillhütte im Freizeitgebiet Seitenbachtal beim „Alten Freibad“ in Sulzbach und ließen sich Würstchen, Steaks und die bunten Gemüsespieße gut schmecken. weiterlesen

2.4 Lebenslinien bietet studentische Praktikumsstelle

Du suchst noch ein Thema für deine Abschlussarbeit? Im Rahmen deines Studiums würdest du gerne an einem innovativen Projekt innerhalb der Jugendarbeit mitwirken? Du suchst noch die „etwas andere“ Praktikumsstelle? weiterlesen


3. Projekte

3.1 „Peace Counts. Die Erfolge der Friedensmacher“

Ausstellung mit pädagogischem Begleitprogramm für Jugendgruppen und Schulklassen
Vom 8. November bis 4. Dezember 2010 findet im Kreisberufsschulzentrum Backnang die Ausstellung „PeaceCounts – Die Erfolge der Friedensmacher“ statt. weiterlesen

3.2 Individuelle Lernbegleitung und Azubi-Paten in Bewegung

Aktiv dafür – für Mentoren ist Gesellschaft Auftrag: Unsere ehrenamtlichen Mentoren bringen ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung in zwei Projekte ein, um Jugendlichen bei der allgemeinen Lebensbewältigung zu unterstützen.
Das Projekt „Individuelle Lernbegleitung“ für benachteiligte Jugendliche beim Übergang zwischen Schule und Beruf setzt auf eine kontinuierliche persönliche Begleitung, die über mehrere Jahre andauern kann. weiterlesen

3.3 KJR entwickelt international Kriterien für die Evaluation von Erwachsenbildung

Auftakt in Tschechien: Was gelebte Europäische Union ist haben Susanna Steinbach und Jörg Friedrich als Vertreter des Kreisjugendring Rems-Murr e.V. (KJR) vom 20. bis zum 21. September 2010 beim Projektauftakt eines EU Projekts in Trinec/Tschechien erfahren. Gemeinsam mit Partnern aus Tschechien, der Slowakei, Italien und Zypern sollen im Rahmen des Projekts (engl. Titel: Adult Education Assessment Toolkit“ (AEAT)) Instrumente zur Bewertung von Erwachsenenbildung erarbeitet werden. weiterlesen


4. Service

4.1 Veranstaltungen

4.1.1 Wie plural ist normal?
Interkulturelle Öffnung von Jugendringen und -verbänden in NRW: Stand und Perspektiven – Unter diesem Titel wurde im September 2009 die Zwischentagung im „Projekt Ö“ in Düsseldorf durchgeführt. Die Fachveranstaltung hatte zum Ziel, die Entwicklungen im Öffnungsprozess der verbandlichen Jugendarbeit in NordrheinWestfalen aufzugreifen und sowohl die Vielfältigkeit als auch die Vielschichtigkeit interkultureller Öffnungsprozesse in der verbandlichen Jugendarbeit zu präsentieren und zu diskutieren. weiterlesen

4.2 Fortbildungen

4.2.1 Coach für Konflikttransformation und Gewaltprävention
Der Kreisjugendring Rems-Murr e.V. bietet im Rahmen des Projekts Lebenslinien – ein Projekt zu Förderung des gewaltfreien Zusammenlebens, eine Fortbildung zum Coach für Konflikttransformation und Gewaltprävention an.
Die Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Unteres Remstal und dem Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. organisiert. weiterlesen

4.2.2 Caritas Bildungszentrum
Gut erholt nach dem Sommerurlaub startet das Caritas Bildungszentrum jetzt wieder mit seinem Fortbildungsangeboten ab September 2010.  Sie erhalten die Fortbildungsangebote von September und Oktober 2010 als Übersicht in dem angehängten PDF- Dokument. weiterlesen

4.3 Personal

4.3.1 Verstärkung für die Berufseinstiegsbegleitung
Die Außenstelle des Kreishauses der Jugendarbeit in Waiblingen hat in der Berufseinstiegsbegleitung Verstärkung bekommen. Angelika Bieber ist seit dem 1. September 2010 neu im Team. Sie wird mit Schülern und Schülerinnen der neunten Klasse und nach dem Hauptschulabschluss arbeiten. Wir freuen uns sehr mit Frau Bieber eine kompetente und bereichernde Mitarbeiterin gewonnen zu haben.

4.3.2 Referat Jugendarbeit wieder komplett!
Das Team des Referat Jugendarbeit ist wieder komplett. Am 04.10. wird Silke Glamser für 2 Jahre die Elternzeitvertretung für Ruth Schmidt übernehmen. Wir freuen uns, mit Silke Glamser eine Kollegin ins Boot zu bekommen, die über mehrere Jahre Praxiserfahrung u.a. in der Offenen Jugendarbeit und Mädchenarbeit im Rems-Murr-Kreis verfügt und somit – natürlich auch mit eigenen Schwerpunkten – nahtlos an die Arbeit von Ruth Schmidt im Team anknüpfen kann.

4.4 Stellenausschreibungen

4.4.1 Opferarbeit
Für unsere Anlaufstelle gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch in Waiblingen suchen wir zum 01.10.2010 einen Diplom-Sozialarbeiter/-Sozialpädagogen (m/w) 37,5%. Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig die Beratung und therapeutische Begleitung von Mädchen und jungen Frauen als Betroffene im Kontext von sexualisierter Gewalt. Die Beratung von Angehörigen und Fachpersonen und die Arbeit im Netzwerk und im präventiven Bereich ist Teil des Arbeitsauftrages. weiterlesen

4.4.2 Täterarbeit
Für unsere Anlaufstelle gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch in Waiblingen suchen wir zum nächst möglichen Termin einen Diplom-Sozialarbeiter/ -Sozialpädagogen (m/w) 100 %. Das Aufgabengebiet umfasst die Beratung und therapeutische Begleitung von Jungen und jungen Heranwachsenden im Betroffenen-Kontext von sexualisierter Gewalt. Die Arbeit mit jugendlichen Misshandlern und Beschuldigten im Kontext von sexualisierter Gewalt wird Schwerpunktaufgabe sein. weiterlesen


5. Fördermöglichkeiten

5.1 Wettbewerbe und Preise

5.1.1 Musik gegen Armut 2010
Die EU-Kommission ruft junge Europäer zwischen 15 und 25 Jahren dazu auf, einen Song einzureichen, mit dem die Bekämpfung der Armut weltweit unterstützt werden kann. Aus den 27 EU-Mitgliedstaaten werden zwei Gewinner/innen ausgewählt. Eine/n Gewinner/in bestimmt eine Fachjury, den/die andere/n die Internet-Benutzer auf der Webseite des Wettbewerb. weiterlesen

5.1.2 Schülerwettbewerb zum Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011
Der 58. Europäische Wettbewerb für Schüler/innen steht unter dem Motto »Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011« und bietet in vier Modulen altersgerechte Themen für den Unterricht an. Zu allen Themen können Einzel- und Gruppenarbeiten eingereicht werden. weiterlesen

5.1.3 “361 Grad Respekt” – YouTube Jugendwettbewerb gegen Ausgrenzung gestartet
Unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder startete am 25. August der YouTube Jugendwettbewerb “361 Grad Respekt” gegen Ausgrenzung. Kinder und Jugendliche können bis zum 16. Oktober Videos für mehr Respekt und ein toleranteres Miteinander auf www.youtube.de/361grad hochladen. weiterlesen

5.1.4 Jugendkunstpreis Baden-Württemberg 2011
Jugendliche aus Baden-Württemberg zwischen 15 und 26 Jahren können sich unter dem diesjährigen Wettbewerbsthema “ver-rückt” für den Jugendkunstpreis bewerben. Das Kultusministerium Baden-Württemberg schreibt für 2011 in Zusammenarbeit mit den Volks- und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg sowie dem Landesverband der Kunstschulen Baden-Württemberg e.V. zum 14. Mal den Jugendkunstpreis Baden-Württemberg aus. weiterlesen

5.1.5 Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung
Jugendliche sollen sich in der aktuellen Wettbewerbsrunde mit dem Thema “Heute schon(en). An morgen denken! Ressourcen intelligent nutzen” auseinandersetzen. Der von der Siemens Stiftung ausgeschriebene Schülerwettbewerb sucht Jugendliche, die eine innovative Fragestellung zum Wettbewerbsthema entwickeln, die einen konkreten Lösungsansatz konsequent verfolgen und die die Jury von ihrer Kreativität sowie von ihrem Wissen im gewählten Themenbereich überzeugen können. weiterlesen

5.1.6 Wettbewerb “Jugend forscht”
Unter dem Motto “Bring frischen Wind in die Wissenschaft!” startet Jugend forscht in die neue Wettbewerbsrunde. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2010. Ab sofort können sich junge Menschen bis zum Alter von 21 Jahren, die Freude und Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Technik haben, bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. weiterlesen

5.1.7 Ausschreibung: Europäischer Schülerwettbewerb zur Freiwilligentätigkeit
Schülerinnen und Schüler aller Schularten in Deutschland sowie deutscher Schulen im Ausland können sich bis Februar 2011 für den 58. Europäischen Wettbewerb 2011 bewerben. Thematisch orientiert sich der Wettbewerb am Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit, dem Motto der Europäischen Union für 2011. weiterlesen

5.1.8 dm-drogerie markt GmbH: Nachhaltigkeitspreis ausgeschrieben
Einen Wettbewerb “Ideen Initiative Zukunft” lobt die dm-drogerie markt GmbH + Co. KG zusammen mit der Deutschen UNESCO-Kommission aus. Alle, die eine zukunftsfähige Idee haben oder sich in einem bereits laufenden Projekt engagieren – Vereins- oder Verbandsgruppen, Privatpersonen, Schulklassen, Familien, Initiativen oder andere Interessengemeinschaften -, können sich bis zum 15.10.2010 mit einem vorbildhaften, umsetzbaren Projekt bewerben, das nachhaltiges Handeln auf ökologischer, sozial-kultureller oder wirtschaftlicher Ebene fördert. weiterlesen

5.1.9 Jugendbildungspreis 2010: Engagierte Projektgruppen aus BW gesucht
Was zeichnet der Jugendbildungspreis aus? Mit dem Jugendbildungspreis Baden-Württemberg würdigt das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg das Engagement Jugendlicher, Ehren- und Hauptamtlicher in der außerschulischen Jugendbildung. weiterlesen

5.1.10 Jugend gründet 2010/2011
Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren haben bei diesem Online-Wettbewerb die Möglichkeit, spielerisch alle Phasen einer Unternehmensentwicklung zu erleben. “Jugend gründet” ist ein zweistufiger Online-Wettbewerb. In der ersten Phase geht es um eine innovative Produkt-, Handels- oder Dienstleistungsidee. In der zweiten Phase, der Planspielphase, gilt es, ein virtuelles Unternehmen mit den richtigen unternehmerischen Entscheidungen zum Erfolg zu führen. weiterlesen

5.1.11 Jugend testet 2011
Ob Regenschirme, Schwimmbrillen oder Kaugummi – beim Wettbewerb “Jugend testet” können Jugendliche alles testen, was sie interessiert. Welcher Radiergummi krümelt am wenigsten? Verleihen Energy-Drinks Flügel? Und wie lange verhindern Deos Schweißgeruch? Fragen wie diese können Jugendliche beim Wettbewerb “Jugend testet” untersuchen. weiterlesen

5.1.12 Schülerwettbewerb “Ich sehe Wasser, was du nicht siehst!”
Beim Wettbewerb sollen sich Kinder und Jugendliche mit dem Thema Wasser in der Umwelt und/oder dem Wasserverbrauch im Alltag auseinandersetzen. Im Schülerwettbewerb “Ich sehe Wasser, was du nicht siehst!” sind Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren eingeladen, verstecktes Wasser zu entdecken, es sichtbar zu machen und anderen zu zeigen, welche Wassermengen in Lebensmitteln und den Dingen des Alltags indirekt enthalten sind. weiterlesen

Featured Box