. . Startseite | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt

JugendleiterInnen-Card Juleica 2021 (Update: 09.02.2021)

Ausbildung zum/zur Jugendleiter*in

Die Termine der Ausbildung zur/zum Jugendleiter*in stehen 2021; es werden Kenntnisse in Grundlagen und Methoden der Jugendarbeit vermittelt. Zielgruppen für diese Seminare und Fachtagungen sind ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit sowie FSJler*innen.

Inhalte:

  • Kinder- und Jugendschutz
  • Kindeswohlgefährdung (§8a SGB VIII)
  • Gruppendynamik
  • Recht und Haftung
  • Einführung in die Pädagogik
  • Jugendgruppen führen und leiten
  • Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit
  • Gender- und Interkulturelle Kompetenz
  • Inklusion von Menschen mit Behinderung
  • Deeskalationstraining & Zivilcourage
  • Demokratiebildung und Antiextremismus
  • Finanzen
  • Nachhaltigkeit und Ökologie

Kosten:

50 € für die gesamten Juleica-Schulungen

Termine:

Sa., 06.02.2021 – Verschwörungstheorien online
Sa., 24.04.2021 – Fundraising in der Jugendarbeit und deren Strukturen
Sa., 08.05.2021 – Recht, Haftung, Aufsichtspflicht
Sa., 10.07.2021 – § 8a Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung

Download: „JuLeiCa-Inhalt April 2021“ [.pdf | 78 kB]

Download: „JuLeiCa-Inhalt Mai 2021“ [.pdf | 78 kB]

Download: „JuLeiCa-Inhalt Juli 2021“ [.pdf | 78 kB]


Meldung vom Deutschen Bundesjugendring (DBJR) vom 14.12.2020:

Die Bundeszentralstelle Juleica (BZS, DBJR) sowie die Landeszentralstellen (LZS) der Bundesländer haben sich auf ein weiterführendes und einheitliches Verfahren für die Juleica im Jahr 2021 geeinigt.

Für Karten, die bis zum 30.06.2021 ihre Gültigkeit verlieren würden gilt:
Die Gültigkeit wird automatisch um 6 Monate verlängert. Daraus ergibt sich eine Mindestgültigkeit bis 30.06.2021. Im längsten Fall sind die Karten bis zum 31.12.2021 gültig. Unabhängig davon gilt weiterhin, dass die Juleica beim Wegfall der Voraussetzungen zurück zu geben ist. Grundausbildungen können anteilig als digitale Ausbildung durchgeführt und anerkannt werden. Ein Präsenz – und Gruppenanteil ist notwendig. (der DBJR empfiehlt mind. 1/3 Präsenzteil), wird durch die jeweilige LZS bestimmt und geregelt. Die Form der Ausbildung sollte beim Onlineantrag inklusive Datum und allen weiteren notwendigen Angaben angegeben werden.


Nähere Infos und Anmeldung zur JuLeiCa gibt es unter:
www.jugendarbeit-rm.de/kreisjugendring-rems-murr-ev/service/juleica/schulungen/

Mehr Informationen zur JugendleiterInnen-Card Juleica

Ellen Klinger

  • Übergang Schule Beruf | Arbeitskreis Freizeiten | FSJ | JuLeiCa
  • Fon:07191 9079-244
    E-Mail Kontakt

aktualisiert am 09.02.2021

Mit einem Kommentar einmischen!

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Bisher noch keine Kommentare

Kontakt-Info

Featured Box

  • Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder
    Der KJR greift Wünsche und Anregungen seiner Mitglieder auf, benennt Bedarfe im Lebensfeld Jugendlicher, und setzt diese in innovative Projekte um
  • Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten
    Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche
  • Verleih des Kreisjugendring Rems-Murr e.V.Verleih
    Verleihangebote sind Teil unseres Services in der Region Backnang und umfassen viele Artikel für die Jugendarbeit
  • Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg
    Das Freizeit- und Schulungsheim in Murrhardt-Mettelberg bietet Jugendgruppen und Schulklassen einen idealen Raum für Gemeinschaft, Spiele, Lernen …
  • Fortbildungen der Jugendarbeit Fortbildungen der Jugendarbeit
    Qualifizieren, motivieren, engagieren dazu tragen unseren Fortbildungen in erheblichem Maße bei. Erfahrene ReferentInnen vermitteln Basics …
  • Freiwilliges Soziales Jahr Freiwilliges Soziales Jahr
    Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist ein Jahr, in dem junge Frauen und Männer (zwischen 16 und 26 Jahren) in einer sozialen Einrichtung arbeiten
  • Meldestelle ‚respect!‘Die Meldestelle 'respect!' bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.
    Die Meldestelle ‚respect!‘ bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.