. . Startseite | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Kontakt

Mitarbeiter:in gesucht „Pädagogische Begleitung FSJ“

Der Kreisjugendring Rems-Murr e. V. sucht ab 01. Januar 2023 für die Durchführung der sozialpädagogischen Begleitung der Teilnehmenden des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) im Rems-Murr-Kreis inklusive JuLeiCa-Schulungen und der Pädagogischen Leitung unseres Arbeitskreises Freizeiten (AKF)

eine/n Dipl. Sozialpädagog:in / Sozialarbeiter:in (FH/ BA)

oder vergleichbarer Abschluss

mit einem Stellenumfang von insgesamt 100 %. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Darüber hinaus wird eine Weiterbeschäftigung angestrebt.

 

Wer sind wir?

Der Kreisjugendring Rems-Murr e.V. (KJR) in Backnang ist der Zusammenschluss von derzeit 47 kreisweiten Jugendverbänden und -vereinen und versteht sich als jugendpolitische Interessensvertretung und Dienstleistungsorganisation für die kreisweite Verbandliche Jugendarbeit. Der Kreisjugendring bietet Fortbildungen, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Serviceleistungen und themenspezifische Projekte für Haupt- und Ehrenamtliche der Jugendarbeit an. Wir sind ein anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung und anerkannter Träger für das Freiwillige Soziale Jahr und sehen es als unsere Aufgabe, gesellschaftliche Vielfalt und Gleichberechtigung als selbstverständlich zu erkennen und dies durch unsere tägliche Arbeit zu transportieren. Darüber hinaus arbeiten wir stärken-und ressourcenorientiert und unterstützen die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.

 

Was ist ein FSJ?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist ein Jahr, in dem junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren in einer sozialen Einrichtung arbeiten. Es ist die ideale Gelegenheit, etwas Praktisches zu tun, sich für andere Menschen zu engagieren und ein soziales Arbeitsfeld kennen zu lernen. Darüber hinaus kann die bildungs- und erfahrungsreiche Zeit im FSJ zur persönlichen Weiterentwicklung und Berufsorientierung genutzt werden. Einen Freiwilligendienst zeichnen die regelmäßigen Seminare aus, die neben der Arbeit in einer sozialen Einrichtung ein fester Bestandteil des Dienstes sind.

 

Was ist mein Auftrag in der Sozialpädagogischen Begleitung des FSF?

Das Aufgabengebiet der sozialpädagogischen Begleitung im FSJ umfasst neben der individuellen Betreuung der Teilnehmer:innen und deren Einsatzstellen insbesondere die konzeptionelle Entwicklung und Durchführung der 25 Seminartage und die Abwicklung der integrierten JuLeiCa-Schulungen. Zudem ist der KJR im Rahmen der FSJ Begleitung auf Landes- und Bundesebene vertreten. Ziel der Seminare ist es, die FSJ-Freiwilligen in ihrem Lernprozess während des FSJ zu unterstützen, themenspezifische Angebote zu machen und ihnen über dieses Jahr hinaus Orientierungshilfen für ihre Berufswahl und weitere Lebensgestaltung zu geben. In Ihrer Gestaltung und Schwerpunktsetzung wird die Kursarbeit sowohl von den unterschiedlichen Alltagserfahrungen und Bedürfnissen der Freiwilligen als auch vom Gruppenprozess und von aktuell gesellschaftspolitischen Fragen bestimmt.

 

Was ist mein Auftrag als Pädagogische Leitung des AKF?

Unsere Ehrenamtlichen im Arbeitskreis Freizeiten (AKF) führen im Sommer i.d.R. mindestens eine Freizeit für den Kreisjugendring durch. Die Ehrenamtlichen werden bei der Planung und Koordinierung der Freizeiten pädagogisch begleitet und führen eigenverantwortlich vier AKF-Wochenenden im Jahr durch. Darüber hinaus ist die hauptamtliche Fachkraft für die konzeptionelle Weiterentwicklung, die Qualifizierung der Ehrenamtlichen, die Einhaltung der Qualitätsstandards und für die Öffentlichkeitsarbeit der Freizeitenangebote zuständig.

 

Wenn Sie gerne in einem interdisziplinären Team arbeiten und offen sind für kreative und innovativen Impulse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen und die Stärken und Fähigkeiten der Zielgruppen in den Fokus rücken, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

 

Wir bieten ein interessantes Arbeitsfeld und die Möglichkeit eigene Ideen zu verwirklichen sowie eine Vergütung nach TVÖD und Weiterbildungsmöglichkeiten.

 

Rückfragen und Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 31.08.2022 an:

Kreisjugendring Rems-Murr e.V.
Frau Marita Trautner
Marktstraße 48
71522 Backnang
marita.trautner@jugendarbeit-rm.de
Mobil: 0176 20446752

oder Matthias Gaupp: 07191-9079-236

https://www.jugendarbeit-rm.de/relaunch2009/wp-content/uploads/2022/06/FSJ-Stellenbeschreibung-28.06.2022.pdf

Mit einem Kommentar einmischen!

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

Bisher noch keine Kommentare

Kontakt-Info

Featured Box

  • Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder Jugendarbeit: Projekte & Arbeitsfelder
    Der KJR greift Wünsche und Anregungen seiner Mitglieder auf, benennt Bedarfe im Lebensfeld Jugendlicher, und setzt diese in innovative Projekte um
  • Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche Tourguide: Kinder- & Jugendfreizeiten
    Internationale Jugendbegegnungen, Studienfahrten und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche
  • Verleih des Kreisjugendring Rems-Murr e.V.Verleih
    Verleihangebote sind Teil unseres Services in der Region Backnang und umfassen viele Artikel für die Jugendarbeit
  • Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg Freizeit- & Schulungsheim Mettelberg
    Das Freizeit- und Schulungsheim in Murrhardt-Mettelberg bietet Jugendgruppen und Schulklassen einen idealen Raum für Gemeinschaft, Spiele, Lernen …
  • Fortbildungen der Jugendarbeit Fortbildungen der Jugendarbeit
    Qualifizieren, motivieren, engagieren dazu tragen unseren Fortbildungen in erheblichem Maße bei. Erfahrene ReferentInnen vermitteln Basics …
  • Freiwilliges Soziales Jahr Freiwilliges Soziales Jahr
    Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ist ein Jahr, in dem junge Frauen und Männer (zwischen 16 und 26 Jahren) in einer sozialen Einrichtung arbeiten
  • Meldestelle ‚respect!‘Die Meldestelle 'respect!' bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.
    Die Meldestelle ‚respect!‘ bietet die Möglichkeit schnell und einfach politisch motivierte Drohungen, rassistische Beleidigungen und Volksverhetzung zu melden.