. . Startseite | Sitemap | Impressum | Kontakt

KJR entwickelt international Kriterien für die Evaluation von Erwachsenbildung

Auftakt in Tschechien

Was gelebte Europäische Union ist haben Susanna Steinbach und Jörg Friedrich als Vertreter des Kreisjugendring Rems-Murr e.V. (KJR) vom 20. bis zum 21. September 2010 beim Projektauftakt eines EU Projekts in Trinec/Tschechien erfahren. Gemeinsam mit Partnern aus Tschechien, der Slowakei, Italien und Zypern sollen im Rahmen des Projekts (engl. Titel: Adult Education Assessment Toolkit“ (AEAT)) Instrumente zur Bewertung von Erwachsenenbildung erarbeitet werden.

Jeder Partner bringt best-practice Erfahrungen in das Projekt ein. Diese werden in den anderen europäischen Einrichtungen getestet und bewertet. Anhand der gemachten Erfahrungen soll dann ein Instrument für die Qualitätsmessung von Erwachsenenbildungsangeboten entwickelt werden. Das Instrument könnte sowohl Bildungsinteressierten, Unternehmen, die ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterbilden wollen als auch Bildungsträgern eine Hilfe bei der Auswahl und dem Angebot von Fortbildungskursen sein.

Auch in Jungendverbänden wie dem Kreisjugendring findet Erwachsenenbildung statt. Jährlich macht der KJR vielfältige Bildungsangebote für Ehren- und Hauptamtliche aus der Jugendarbeit. Durch die Teilnahme am europäischen Projekt möchte der KJR die Qualität seiner Fortbildungsangebote sichern und die gewonnen Erkenntnisse auch in das Projekt „Lernen vor Ort“ einbringen.

Finanziert wird das Projekt AEAT von der EU aus Mitteln des Programms „Lebenslanges Lernen“, das sich im Bereich Erwachsenenbildung Grundtvig nennt.

Mit einem Kommentar einmischen!

Bisher noch keine Kommentare

Featured Box